I like to move it, move it! I like to…?

NMS Aderklaaerstraße - Foto Georg Soulek

Was bewegt Sie?

Was bewegen Sie?

Wenn Sie sagen: „Ich will, dass sich was bewegt.“ Was meinen Sie damit genau?

Unter dem Motto „Wenn ihr wollt, dass sich etwas bewegt, dann müsst ihr euch selbst bewegen“ haben sich Schüler*innen aus der NMS Aderklaaerstraße im Rahmen eines Theater- und Tanzworkshops mit den Themen Glaube, Liebe und Hoffnung beschäftigt. Das sind große Begriffe, die auch eine Menge Fragen aufwerfen. So ist auch bald die Idee entstanden, die Fragen zu sammeln und dann in Form von Interviews an die Lehrer*innen der Schule zu stellen.

Welche Hoffnung haben Sie aufgegeben?

Lieben Sie jemand?

Halten Sie sich für einen guten Freund?

Das sind nur einige der Fragen, auf die die Schüler*innen Antworten gesucht haben, und sie alleine schon könnten ein ganzes Theaterstück füllen. Die Mitschnitte der Interviews gibt es hier anzuhören:

Die Interviews sind Teil der Performance, an der die Kids im Alter von 11 bis 13 Jahren gemeinsam mit der Tänzerin und Theaterpädagogin Cäcilia Färber und dem Tänzer und Choreografen Jules Mekontchou in ihrem Workshop arbeiten. Außerdem hat die „Aderklaaer-CREW“ gemeinsam den Text eines Support-Songs für ihre coole Schule verfasst und studiert eine Afro-Urban-Dance Choreografie ein.

In der Gruppe machen 21 Schüler*innen aus sechs verschiedenen 1. und 2. Klassen mit, viele von ihnen sind mit großer Begeisterung heuer schon zum zweiten Mal bei den StadtRecherchen dabei. Ihre engagierte Lehrerin Flora Qi betreut und organisiert nicht nur diesen Theater- und Tanzworkshop an der NMS Aderklaaerstraße, sondern auch noch einen weiteren Workshop mit den 3. und 4. Klassen, über den wir hier auch demnächst berichten werden.

Mehr Infos über die Neue Mittelschule Aderklaaerstraße gibt es hier: www.schule-aderklaa.at

%d Bloggern gefällt das: